Tagliatelle mit glasierten Karotten in Butter-Sahne

Bandnudeln mit glasierten Karotten in Sahnesoße mit Petersilie und Mandeln

Hallo Freunde des guten Geschmacks,

ich habe glasierte Möhrchen für mich entdeckt 🙂 Und als Liebhaber von Pasta, war es nur eine Frage der Zeit, bis ich das eine mit dem anderen verbinden würde. Bei glasierten Möhren handelt es sich im Grunde einfach nur um Möhren, die in Butter mit Zucker geschwenkt und dann mit Wasser abgelöscht und gar gekocht werden. Durch die Reduzierung der Flüssigkeit bildet sich eine schöne Soße um die Karotten. Echt lecker. Für mich die perfekte Grundlage für ein Pasta-Gericht.

Natürlich dürfen die beiden anderen Freunde der Möhre auch in diesem Gericht nicht fehlen. Petersilie und Mandeln harmonieren perfekt zu dem länglichen Carotin Spender. Meine Tagliatelle mit glasierten Karotten in Butter-Sahne sind einfach, schnell zu machen und echt lecker. Probiert es doch mal aus.

  • 30 Minuten
  • 3 – 4 Personen
  • einfach
Drucken

Zutaten:

  • 300 g Nudeln
  • 125 g Möhren
  • 35 g Butter
  • 50 ml Mineralwasser
  • 50 ml Wasser
  • 200 ml Sahne
  • 5 g Petersilie
  • 25 g Mandeln
  • 1 Tl Mehl
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 Tl Zucker

So geht’s:

  1. Als Erstes setzten wir eine Pfanne bei mittlerer Hitze ohne Öl auf den Herd und geben die Mandel hinein. Wir wollen sie kurz anrösten. Wir lassen die Mandel für ein Paar Minuten in der Pfanne, bis sie eine leichte Bräunung erhalten. Anschließend holen wir die Mandeln aus der Pfanne und stellen sie beiseite.
  2. Jetzt nehmen wir uns einen Sparschäler und schälen unsere Möhren. Dann schneiden wir mit einem Messer das untere und obere Ende der Möhren ab. Jetzt nehmen wir uns wieder den Sparschäler, setzten ihn oben bei der Möhre an und ziehen der Länge nach hauchdünne Streifen ab.
  3. In einer Pfanne auf mittlere Stufe geben wir Butter hinein. Sobald diese zerlassen ist, geben wir die gehobelten Möhren hinein. Dann ordentlich durchschwenken und mit dem Zucker bestreuen. Das Ganze lassen wir für 2 Minuten in der Pfanne anschwitzen.
  4. Danach gießen wir das Mineralwasser dazu und lassen es köcheln.
  5. Sobald fast kein Mineralwasser mehr vorhanden ist, gießen wir die Sahne dazu. Mit Salz und Pfeffer würzen.
  6. Dann verrühren wir in einer kleinen Schüssel 50 ml Wasser mit einem Teelöffel Mehl und geben das Wasser-Mehl Gemisch in die Pfanne.
  7. Nun lassen wir alles für 20 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln.
  8. In der Zwischenzeit stellen wir das Wasser für die Nudeln auf. Also einen Topf mit ausreichend Wasser auf den Herd stellen. Sobald das Wasser kocht, salzen und die Pasta hineingeben.
  9. Während die Nudeln kochen, rühren wir unsere Soße immer mal wieder durch. Dabei werden die Möhren nach und nach zerfallen und sich in der Soße schön verteilen.
  10. 5 Minuten, bevor die Soße fertig ist, hacken wir die Petersilie fein und geben sie in die Pfanne zur Soße. Die Soße ist fertig, wenn sie eingedickt und schön sämig ist.
  11. Sind die Nudeln gar, gießen wir sie ab und geben sie in die Pfanne zur Soße.
  12. Danach entweder kräftig schwenken oder die Nudeln unterheben. Auf jeden Fall muss die Pasta großzügig mit der Soße bedeckt sein.
  13. Dann können wir auch schon servieren. Zum Schluss noch mit den Mandeln garnieren.

fertig …

Bandnudeln mit glasierten Karotten in Sahnesoße mit Petersilie und Mandeln