Spaghetti und Bärlauch mit Hüttenkäse & Pinienkerne auf marinierten Tomaten

Spaghetti mit Bärlauch mit Hüttenkäse und Pinienkerne auf marinierten Tomaten
Spaghetti mit Bärlauch mit Hüttenkäse und Pinienkerne auf marinierten Tomaten

Hallo Freunde des guten Geschmacks,

es ist wieder Bärlauch-Zeit und soll ich Euch was verraten? Das ist mein allererstes eigenes Gericht, in dem ich das grüne Kraut benutze. Krass oder? Bärlauch selbst kenne ich natürlich schon lange. Auch geschmacklich, aber selbst verarbeitet habe ich ihn bis dato noch nicht. Irgendwann ist immer das erste Mal :-)

Die Idee hinter diesem Gericht ist es, eine Art Pesto aus dem Bärlauch zu machen. Nur etwas kalorienärmer. Denn wir wissen ja alle, wo die vielen Kalorien bei so einem Pesto herkommen. Richtig, vom Olivenöl. Darum habe ich das gute Öl durch Hüttenkäse ersetzt. Zusammen mit Zitronensaft und Knoblauch bekommt man eine recht schöne Konsistenz, die auch leicht cremig ist. Natürlich ist das Ergebnis nicht mit einem klassischen Pesto zu vergleichen, aber das wollte ich auch gar nicht. Darum steht das Wort „Pesto“ hier auch gar nicht erst in der Überschrift :-)

Die Tomaten dienen als kleines Bett für die Nudeln und bringen neben einer leckeren Süße, auch einen schönen farblichen Kontrast ins Gericht. Die Tomaten werden dabei nicht gegart und nur leicht mariniert. Sie sind also mehr eine Art Salat. Pinienkerne dürfen bei einem Pesto natürlich nicht fehlen. Ich habe die Pinienkerne aber nicht zum Pesto gegeben, sondern als kleines knackiges Highlight zum Schluss über das Gericht gestreut. Somit hat man vom allem etwas. Was Frisches, Fruchtiges, Aromatisches, Süßes und Knackiges.

Das Rezept ist denkbar einfach und schnell umgesetzt. Während die Pasta gart, röstet man die Pinienkerne, stellt das „Pesto“ her und lässt die Tomaten in der Marinade ziehen. Danach kommt nur noch alles zusammen. Probiert mein Rezept doch mal aus. Gerade jetzt zur schönen Bärlauch-Zeit ;-)

  • Etwa 20 Minuten
  • Für 2 – 3 Personen
  • Einfach
Drucken

Zutaten:

  • 250 g Spaghetti
  • 300 g Cherrytomaten, bunter Mix
  • 50 g Bärlauch
  • 1 kleine Knoblauchzehe ca. 3 g
  • Saft einer halben Zitrone
  • 30 g Pinienkerne
  • 200 g Hüttenkäse
  • 1/2 El Olivenöl
  • Salz
  • Pfeffer

So geht’s:

  1. Zu Beginn die Tomaten waschen, trocken tupfen und halbieren. Dann mit einer Prise Salz, Pfeffer und Olivenöl in einer Schüssel vermischen. Die Tomaten anschließend Beiseitestellen.
  2. Jetzt eine Pfanne bei mittlerer Hitze auf den Herd stellen und die Pinienkerne ohne Zugabe von Öl hineingeben. Die Pinienkerne so lange rösten, bis sie leicht gebräunt sind. Anschließend Beiseitestellen.
  3. Währenddessen einen großen Topf mit ausreichend Wasser für die Pasta auf den Herd stellen und das Wasser zum Kochen bringen. Sobald es kocht, eine Prise Salz hinzugeben und die Pasta hineingeben.
  4. In der Zwischenzeit den Bärlauch waschen und gut trocken tupfen. Den Bärlauch zusammen mit dem Saft einer halben Zitrone, einer geschälten Knoblauchzehe, Salz, Pfeffer und dem Hüttenkäse in eine Küchenmaschine geben und zerkleinern. Einen Schuss vom Nudelwasser hinzufügen und noch einmal durchmixen.
  5. Sobald die Pasta gar ist, die Nudeln abgießen und zurück in den Topf geben. Dann das Bärlauch-Hüttenkäse-Gemisch zu den Nudeln geben und ordentlich mit der Pasta vermischen.
  6. Dann kann auch schon serviert werden. Zuerst etwas von den marinierten Tomaten auf den Teller geben. Darauf kommt die Pasta. Dann die Pinienkerne darüberstreuen. Wer mag, kann das Ganze noch wie auf dem Foto mit Bärlauchblättern garnieren. Fertig.