Spätzle mit Hähnchenfleisch und Champignons in Sahnesoße mit Thymian und Petersilie

Spätzle mit Hähnchen-Champignons-Sahnesoße
Spätzle mit Hähnchen-Champignons-Sahnesoße

Hallo Freunde des guten Geschmacks,

bevor wir dem Winter erst einmal „Auf Wiedersehen“ sagen, habe ich noch ein typisches Gericht für die kalten Tage für Euch. Jedenfalls ist das für mich ein klassisches Winter/Herbstgericht. Spätzle mit Hähnchenfleisch und Champignons in Sahnesoße mit Thymian und Petersilie. Leckerschmecker und denkbar einfach. Natürlich kann man das Gericht auch bei den ersten, den mittleren und den letzten Sonnenstrahlen genießen 🙂

Für mein Rezept verwende ich getrocknete Spätzle. Natürlich könnt Ihr auch frische nutzen. Dann ändert sich allerdings auch der Ablaufplan weiter unten. Denn während die Spätzle garen, getrocknete brauchen immerhin knapp 12 – 15 Minuten, hat die Soße Zeit einzudicken. Wenn Ihr also frische nutzt, kommen diese erst kurz vor Schluss ins kochende Wasser.

Als Grundlage für die Soße nutze ich einen Geflügelfond. Hier kann aber auch gut und gerne eine Gemüsebrühe benutzen. Achtet beim Kauf auf jeden Fall auf eine gute Qualität. Der Geflügelfond sollte aus Geflügelknochen und nicht aus irgendwelchen künstlichen Extrakten bestehen.

Viel zu beachten gibt es ansonsten nicht. Auch wenn ich es wahrscheinlich nicht erwähnen muss, aber die Champignons bitte nicht mit Wasser abspülen. Sie saugen sich sonst voll und geben die Flüssigkeit später beim Braten direkt wieder ab. Das Resultat wären matschige Pilze. Die Champignons nur mit einem trockenen Tuch von eventuellem Schmutz befreien. Es gibt auch extra Bürsten hierfür. Hab ich aber nicht. Ich nutze immer ein Stück Küchenrolle.

Also. Einfach, relativ schnell und herrlich aromatisch. Probiert mein Rezept doch mal aus.

  • Etwa 35 Minuten
  • Für 2 – 3 Personen
  • Einfach
Drucken

Zutaten:

  • 250 g Spätzle (getrocknet)
  • 500 Hähnchenbrustfilet
  • 1 Zwiebel, weiß ca. 85 g
  • 1 – 2 Knoblauchzehe ca. 7 g
  • 300 g Champignons, weiß
  • 15 g Petersilie
  • 1 – 2 Thymianzweige ca. 3 g
  • 1 Tl Tomatenmark
  • 400 ml Geflügelfond
  • 125 g Sahne
  • 2 El Olivenöl
  • 5 g Mehl ca. 1 Tl
  • 100 ml lauwarmes Wasser
  • Salz
  • Pfeffer

So geht’s:

  1. Als erstes einen großen Topf mit ausreichend Wasser für die Spätzle auf den Herd stellen. Das Wasser zum Kochen bringen. Sobald es kocht, salzen.
  2. Währenddessen das Hähnchenbrustfilet in mundgerechte Würfel von ca. 1,5 – 2 cm Größe schneiden. Dann die Zwiebel schälen und in kleine Würfel schneiden. Knoblauch ebenfalls schälen und fein hacken. Thymian vom Zweig zupfen und grob klein hacken. Champignons mit einem trockenen Tuch putzen und den Strunk entfernen. Anschließend die Champignons vierteln.
  3. Eine Pfanne bei mittlerer Hitze auf den Herd stellen. Ist die Pfanne schön heiß, 1 El Olivenöl hineingeben. Dann das Hähnchenfleisch anbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen. Das Hähnchenfleisch so lange braten, bis es schön braun ist. Dann den Thymian dazugeben und einmal durchrühren. Nach 30 Sekunden das Fleisch mit dem Thymian aus der Pfanne holen und auf einem Teller Beiseitestellen. Dabei das übrige Fett in der Pfanne lassen. (Falls kein Fett mehr vorhanden ist, noch einen Esslöffel Olivenöl in die Pfanne geben.)
  4. Jetzt die Champignons in die Pfanne geben und mit einer Prise Pfeffer würzen. Unter gelegentlichem Rühren die Champignons kurz braten, bis sie Farbe bekommen. Das dauert etwa 60 Sekunden. Anschließend die Champignons aus der Pfanne nehmen und auf einem zweiten Teller Beiseitestellen.
  5. Dann 1 El Olivenöl in die Pfanne geben und die Zwiebeln darin anschwitzen. Sobald die Zwiebeln glasig werden, den Knoblauch hinzufügen und mit dem Zwiebeln vermischen. Nach kurzer Zeit, etwa 30 Sekunden das Tomatenmark hinzufügen und in der Pfanne verteilen. Dabei mit Zwiebeln und Knoblauch vermischen. Das Ganze kurz brutzeln lassen. Dann alles mit dem Geflügelfond ablöschen.
  6. Jetzt 5 g Mehl mit 100 ml lauwarmem Wasser verrühren, bis es klumpenfrei ist. Die Flüssigkeit in die Pfanne gießen. Dann die Sahne dazugeben und einmal alles durchrühren. Im Anschluss die Pilze und das Hähnchenfleisch zurück in die Pfanne geben und noch einmal durchrühren. Die Soße aufkochen lassen und danach die Hitze reduzieren. Dann die Soße köcheln lassen.
  7. Jetzt die Spätzle in das kochende Wasser geben. In der Zeit, in der die Spätzle garen, hat die Soße Zeit einzudicken. Währenddessen die Soße immer mal wieder durchrühren und ggf. mit Salz und Pfeffer nachwürzen. Falls Euch die Soße zu dick wird, könnt Ihr sie vorsichtig mit etwas Wasser verdünnen. Ihr könnt dafür auch ein wenig von dem Wasser nutzen, in dem die Spätzle garen.
  8. Jetzt noch schnell die Petersilie klein hacken, zur Soße geben und unterrühren. Ein wenig von der Petersilie für die Garnierung beiseitelegen.
  9. Sind die Spätzle gar, kann auch schon serviert werden. Die Spätzle abseihen, auf Tellern verteilen und dann die Soße dazugeben. Mit Petersilie garnieren. Fertig.