Gebratener Hühnchen-Ananas-Salat mit Zitronen-Honig-Chili Dressing

Gebratener Hühnchen-Ananas-Salat mit Zitronen-Honig-Chili Dressing
Gebratener Hühnchen-Ananas-Salat mit Zitronen-Honig-Chili Dressing

Hallo Freunde des guten Geschmacks,

es gibt eine Sache, auf die stehe ich noch mehr als auf meine Frau. Nämlich auf die Kombination von Fleisch und Obst. Kleiner Scherz, also das mit meiner Frau. Das mit dem Obst und dem Fleisch ist definitiv mein Fall. Ananas und Hähnchenfleisch ist eine dieser geilen Kombinationen. Ob nun frisch oder aus der Dose, diese Glaubensfrage muss jeder für sich selbst beantworten. Beides ist okay, aber wenn mal wieder so ne ganze Ananas im heimischen Supermarkt im Angebot ist, greife ich natürlich zu. Zugegeben für den Salat braucht man nicht die ganze Frucht, aber mit dem Rest kann man so viele andere tolle Sachen machen, dass sich ein Kauf auf jeden Fall lohnt.

Heute habe ich Ananas samt Hähnchenbrustfilet in einem Salat vereint. Dazu gesellen sich Babyspinat, Kidneybohnen und Feta. Bei einem Salat darf das Dressing natürlich nicht fehlen. Hier habe ich mich für die süß-säuerlich-scharfe Variante entschieden. Das Rezept ist denkbar einfach und geht mega schnell von der Hand. Das kommt bei mir ab jetzt definitiv öfters auf den Tisch. Probiert meinen Salat doch mal aus.

  • Etwa 15 Minuten
  • Für 2 Personen
  • Einfach
Drucken

Zutaten:

  • 2 Hähnchenbrustfilets ca 400 g
  • 70 g Babyspinat
  • 1 kleine Chili, rot ca. 4 g
  • 4 Scheiben frische Ananas ca. 175 g
  • 1 Dose Kidneybohnen Füllmenge 290 g / Abtropfgewicht 250 g
  • 25 g Feta
  • 30 g Kokosöl
  • 30 g Olivenöl
  • 15 g Zitronensaft
  • 10 g Honig
  • Salz
  • Pfeffer

So geht’s:

  1. Als erstes den Babyspinat wenn nötig waschen und trocknen. Am besten geht das mit einer Salatschleuder. Die Kidneybohnen in ein feines Sieb geben, mit Wasser abspülen und abtropfen lassen. Die Chili halbieren, entkernen und in feine Streifen schneiden. Die Ananas schälen und 4 Scheiben abschneiden. Von den 4 Scheiben den Kern entfernen. Du kannst alternativ auch Ananas aus der Dose verwenden.
  2. Die Hähnchenbrustfilets auf Backpapier legen. Anschließend von beiden Seiten salzen und pfeffern. Dann ein weiteres Stück Backpapier auf die Hähnchenbrustfilets legen und mit einem Nudelholz auf die höheren Stellen vom Filet klopfen. Damit plattierst Du das Fleisch und sorgst für eine gleichmäßige Ebene. Dadurch gart das Fleisch gleichmäßig.
  3. Jetzt eine Pfanne bei mittlerer Hitze auf den Herd stellen und das Kokosöl hineingeben. Die Pfanne sollte so zwischen 180 und 200 Grad haben. Sobald die Pfanne schön heiß ist, die Hähnchenbrustfilets in die Pfanne geben und von beiden Seiten 5 Minuten braten.
  4. In der Zwischenzeit Olivenöl, Zitronensaft, Honig, Chili eine Prise Salz und Pfeffer in ein verschließbares Glas geben. Das Glas verschließen und ordentlich schütteln. Natürlich kannst Du die Zutaten auch in eine Schüssel geben und mit einem Schneebesen arbeiten. Ich empfehle aber die Methode im Glas.
  5. Sobald die Hähnchenbrustfilets fertig sind, aus der Pfanne nehmen, beiseite stellen und kurz Ruhen lassen. Dann die Ananasscheiben in die Pfanne geben und von beiden Seiten 2 Minuten braten. Anschließend aus der Pfanne nehmen und jede Scheibe halbieren und beiseitelegen.
  6. Kidneybohnen und Spinat in eine Schüssel geben. 1/3 vom Dressing dazuschütten und mit den Zutaten ordentlich vermischen. Kidneybohnen-Spinat-Mix auf zwei Teller verteilen.
  7. Die Hähnchenbrustfilets in Streifen schneiden und auf die Salate geben. Die halbierten Ananasscheiben dazulegen. Den Feta über die Salate zerkrümeln und zum Schluss den Rest vom Dressing auf die Salate verteilen. Fertig.