Erdbeerkuchen mit Kokosflocken und Sahne-Ricotta-Creme

Erdbeerkuchen mit Sahne-Ricotta Creme
Erdbeerkuchen mit Sahne-Ricotta Creme

Hallo Freunde des guten Geschmacks,

backen ist nicht Kochen! Und ja, nicht nur Tim Mälzer vertritt diese Meinung, sondern auch ich. Backen, ist in meinen Augen vor allem viel schwieriger als kochen. Schwieriger deshalb, weil man mit etwas zu viel Mehl, zu wenig Zucker oder dem Vergessen des Backpulvers völlig andere Ergebnisse erzielt, als gewünscht. Das ist beim Kochen nicht ganz so streng. Auch wenn backen kein Kochen ist, hatte ich Lust darauf, ein eigenes Backrezept auf meinem Blog zu haben. Hier ist es nun. Nach ein paar Tüfteleien, Proben und Tests, gibt es hier für Euch meinen Erdbeerkuchen mit Sahne-Ricotta-Creme.

Grundlage ist ein Rührkuchen. Verfeinert habe ich den Teig mit Kokosflocken. Ich finde, Kokosflocken harmonieren wunderbar mit Erdbeeren. Auf dem Rührkuchen kommen gezuckerte Erdbeeren und obendrauf eine leichte Sahne-Ricotta-Creme. Meine Frau liebt diesen Kuchen. Und das ist nicht geschleimt, sie hat mir auch schon oft genug mitten ins Gesicht gesagt, wie scheiße das gerade geschmeckt hat :-)

Da wir gerade mitten in der Erdbeersaison sind, probiert meinen Kuchen doch mal aus. Das Rezept ist einfach, geht auch relativ schnell von der Hand und passt wunderbar zum Frühling.

Erdbeerkuchen mit Sahne-Ricotta Creme

  • Zubereitung: 30 Minuten / Wartezeit: 4 Stunden
  • Für 8 Personen
  • Einfach
Drucken

Zutaten:

Für den Teig:

  • 150 g Weizenmehl Typ 405
  • 50 g Kokosflocken
  • 2 Tl Backpulver, gestrichen ca. 8 g
  • Prise Salz
  • 150 g Zucker
  • 125 g Butter, ungesalzen, Zimmertemperatur
  • 4 Eier, Größe M
  • 2 Tl Vanilleextrakt

Für die Creme:

  • 250 g Schlagsahne
  • 250 g Ricotta
  • 1 Pkt Sahnesteif
  • 100 g Zucker
  • 2 El Saft der Erdbeeren

Für den Belag:

  • 500 g frische Erdbeeren
  • 20 g Zucker

Sonst noch:

  • Springform 28 cm Durchmesser
  • Butter zum Einfetten der Springform
  • Mehl für die Springform

So geht’s:

  1. Zuerst den Backofen auf 175 Grad Ober-/Unterhitze einstellen und ein Rost auf die mittlere Ebene schieben.
  2. Im nächsten Schritt die Erdbeeren waschen und trocken tupfen. Das Grün entfernen und die Erdbeeren halbieren. Anschließend die Erdbeeren mit 20 g Zucker vermischen. Die gezuckerten Erdbeeren in ein feines Sieb geben. Das Sieb auf eine passende Schüssel geben, um den austretenden Saft der Erdbeeren aufzufangen.
  3. Für den Teig, 150 g Mehl durch ein Sieb in eine Schüssel geben. Zum Mehl 50 g Kokosflocken, eine Prise Salz und Backpulver geben. Mit einem Löffel, die Zutaten gründlich vermischen.
  4. Eine zweite Schüssel bereitstellen. Jetzt entweder mit einer Küchenmaschine oder mit einem Handmixer arbeiten. Die Butter in kleine Stücke zerteilen und in die Schüssel geben. Jetzt mit einer Küchenmaschine oder einem Handmixer die Butter und 150 g Zucker schaumig rühren. Während des Rührens, die Eier nacheinander dazugeben. Danach den Vanilleextrakt dazugeben. Im Anschluss die Mehlmischung dazugeben und nur kurz unterrühren, bis der Teig schön glatt ist.
  5. Danach die Springform großzügig mit Butter einfetten. Anschließend die eingefettete Form gleichmäßig und dünn mit Mehl bestäuben.
  6. Den Teig in die Springform geben und gleichmäßig verteilen. Das geht übrigens am besten mit einem Gummispatel.
  7. Die Springform mit dem Teig für 20 Minuten in den Backofen geben.
  8. In der Zwischenzeit 250 ml Sahne mit 100 g Zucker, 2 El von dem aufgefangenen Saft der Erdbeeren und einem Päckchen Sahnesteif, steif schlagen. Anschließend den Ricotta dazugeben und unterheben. Die Creme im Kühlschrank kaltstellen.
  9. Wenn der Kuchen fertig gebacken ist, erst einmal auskühlen lassen. Sobald der Kuchen abgekühlt ist, die Form entfernen und den Kuchen auf eine Tortenplatte geben.
  10. Jetzt die Erdbeeren auf dem Kuchen kreisförmig verteilen.
  11. Die Creme aus dem Kühlschrank holen und auf den Erdbeeren verteilen.
  12. Für die Garnierung, ein paar Erdbeeren in die Mitte des Kuchens legen.
  13. Den Erdbeerkuchen anschließend für ein paar Stunden kaltstellen. Fertig.