Zucchini Frittata mit Hüttenkäse, Feta und Petersilie

Zucchini Frittata mit Hüttenkäse, Feta und Petersilie
Zucchini Frittata mit Hüttenkäse, Feta und Petersilie

Hallo Freunde des guten Geschmacks,

es ist schon recht lange her, da habe ich zum ersten Mal diese Frittata zubereitet. Eigentlich wollte ich das Rezept schon längst auf meinem Blog verewigt haben, aber Ihr wisst ja, wie das ist. Manchmal kommt alles anders, als man denkt. Der Grund für die kleine Verzögerung ist, dass mir damals das Foto nicht gefiel. Ich behielt die Idee im Hinterkopf und kümmerte mich um andere Geschichten.

Vor ein paar Tagen kam dann endlich Versuch Nummer 2 zustande. Vom Geschmack war ich schon damals überzeugt, also musste ich mir nur beim Foto dieses kleine Fünkchen mehr Mühe geben. Hat funktioniert, wie Ihr seht. Da ich jetzt nicht nur geschmacklich überzeugt bin, sondern auch mit dem Foto guten Gewissens leben kann, gibt es für Euch das Rezept.

Die Frittata ist wirklich ein tolles Gericht. So wandelbar, so schnell zubereitet und nicht zu vergessen, so richtig lecker. Bei der Zubereitung selbst gibt es im Grunde auch nichts zu beachten. Die einzigen Tipps, die ich Euch mit an die Hand geben möchte, sind zum einen, auf jeden Fall darauf zu achten, die Eier ordentlich zu verquirlen und zum anderen, dem italienischen Omelett die 5 Minuten Zeit zum Abkühlen zu geben. Ansonsten wird das ein Kinderspiel für Euch.

Falls Ihr also auf der Suche nach einem schnellen Snack seid, Bock auf Zucchini habt und Eier liebt, dann probiert meine Zucchini Frittata mit Hüttenkäse, Feta und Petersilie doch mal aus.

  • Etwa 30 Minuten
  • Für 4 Personen
  • Einfach
Drucken

Zutaten:

  • 1 Zucchini ca. 480 g
  • 1 Knoblauchzehe ca. 7 g
  • 20 g glatte Petersilie
  • 6 Eier, Größe M
  • 150 g Feta
  • 200 g Hüttenkäse
  • 1 Tl gestrichen Chiliflocken
  • Salz
  • Pfeffer
  • 2 El Olivenöl

So geht’s:

  1. Als erstes den Backofen auf 175 Grad Ober-/Unterhitze einstellen und ein Rost auf die mittlere Schiene geben.
  2. Als nächstes die Zucchini unter kaltem Wasser abspülen und trocken tupfen. Dann vorne und hinten den Strunk entfernen. Im Anschluss die Zucchini in Würfel schneiden. Dafür die Zucchini der Länge nach halbieren. Die Hälften ebenfalls der Länge nach halbieren. Die daraus entstehenden Zucchini-Viertel auf die Hautseite legen und mit einem Messer, längs, das weiche Kern-Fleisch entfernen. Dann die Viertel wiederum der Länge nach halbieren und anschließend quer in Würfel schneiden. Den Knoblauch schälen und erst einmal beiseitelegen.
  3. Eine Pfanne bei mittlerer Hitze auf den Herd stellen. Sobald die Pfanne schön heiß ist, 2 El Olivenöl hineingeben. Dann die Chiliflocken ins Öl geben und verteilen. Nach 30 Sekunden die Zucchiniwürfel hinzufügen und mit Salz und Pfeffer würzen. Einmal durchrühren und die Zucchini für 5 Minuten braten. Zwischendurch einmal umrühren.
  4. In der Zwischenzeit die Eier in einer Schüssel aufschlagen und ordentlich verquirlen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Dann den Hüttenkäse hinzufügen und unterheben. Die Ei-Käse-Mischung dann beiseitestellen.
  5. Jetzt die Petersilie hacken. Die Stängel fein und die Blätter grob. Die Stängel samt 3/4 der Blätter in die Pfanne geben. Den Knoblauch durch eine Knoblauchpresse jagen und ebenfalls dazugeben. Einmal durchrühren und 30 Sekunden brutzeln lassen.
  6. Dann die Ei-Käse-Mischung in die Pfanne geben und ordentlich mit den Zucchiniwürfeln vermischen bzw. die Ei-Käse-Mischung großzügig in der Pfanne verteilen. Das Ganze 1 Minute auf dem Herd lassen. Anschließend den Herd ausschalten.
  7. Jetzt den Feta mit den Händen zerbröseln und in der Pfanne verteilen. Den Feta ruhig ein bisschen in die Masse drücken.
  8. Die Pfanne nun für 20 Minuten in den Backofen geben.
  9. Anschließend die Frittata aus dem Ofen nehmen und 5 Minuten abkühlen lassen. Dann entweder in der Pfanne servieren oder die Frittata vorsichtig mithilfe eines Pfannenwenders auf einen großen Teller gleiten lassen. Zum Schluss noch mit der restlichen Petersilie garnieren. Fertig.