Zucchini Boote gefüllt mit Paprikacremesoße und überbacken mit Feta

Zucchini Boote gefüllt mit Paprikacreme und Feta
Zucchini Boote gefüllt mit Paprikacreme und Feta

Hallo Freunde des guten Geschmacks,

es gibt da diesen einen Beitrag auf meinem Blog, der beschert mir seit Wochen tausende Besucher am Tag. Alle wollen sie mein Rezept für die „Zucchini Boote gefüllt mit Tomaten-Hackfleisch-Soße und Crème fraîche“. Knapp 42.500 Leute und sie alle kommen von Pinterest. Das freut mich selbstverständlich, aber schön wäre es natürlich, wenn das eine oder andere Rezept von mir hier aufm Blog auch was von dem Kuchen abgekommen würde.

Ich muss wissen, ob das ein zweites Mal funktioniert. Ob es nur am Namen, am Bild oder an der Beschreibung liegt. Aus diesem Grund habe ich ein weiteres Rezept für Zucchini Boote entwickelt. Diesmal in der leicht mediterranen Variante. Mit einer schmackhaften Paprikasoße und überbacken mit Schafskäse. Nicht falsch verstehen, dieses Rezept ist natürlich nicht nur dafür da, um zu schauen, ob der Erfolg wiederholt werden kann. Die Idee dazu habe ich schon länger gehabt. Der Zeitpunkt der Umsetzung kam halt gerade recht ;-)

Schwierig ist das Rezept nicht. Es ist zwar etwas zeitaufwendig, aber dafür wird man mit einem tollen Aroma belohnt. Am kompliziertesten dürfte für den einen oder anderen das Häuten der Paprika sein. Am besten geht das in einem Backofen mit Grillfunktion. Den stellt man einfach auf volle Power und legt die Paprika direkt darunter. Im Nu hat man pechschwarze Paprika die sich nach einer kleinen Ruhephase ohne Probleme häuten lassen. Ihr könnt das aber auch in einem Ofen machen, der keine Grillfunktion hat. Dann stellt Ihr, wenn es geht, einfach auf Oberhitze oder eben auf  Ober-/Unterhitze. Dann aber auch bitte auf fast volle Energie. So 250 Grad dürfen es schon sein. Wenn die Paprika schwarz ist, raus holen und in eine Schüssel geben. Der Trick ist, die Schüssel mit Frischhaltefolie zu verschließen. Dadurch schwitzen die Paprika extrem in der Schüssel und die Haut lässt sich nach knapp 10 Minuten ohne Schwierigkeiten abziehen.

Ich bin gespannt, ob dieses Rezept auf Pinterest ähnlich hohe Wellen schlägt wie mein Klassiker. Ich halte Euch auf dem Laufenden. In der Zwischenzeit könnt Ihr mein Rezept ja mal ausprobieren.

  • Etwa 60 Minuten
  • Für 4 Personen
  • Einfach
Drucken

Zutaten:

  • 2 Paprika, rot ca. 440 g
  • 2 Zucchini ca. 680 g
  • 1 Zwiebel, weiß ca. 85 g
  • 2 Knoblauchzehen ca. 6 g
  • Ein paar Thymianzweige ca. 5 g
  • Ein bisschen glatte Petersilie für die Garnierung
  • 120 g Schafskäse
  • 80 g Joghurt
  • 1 El Tomatenmark
  • 1 Tl geräuchertes Paprikapulver
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 Tl Worcestershiresauce
  • 2 El Olivenöl

So geht’s:

  1. Als erstes den Grill im Backofen auf Stufe 3 einstellen. Falls der Backofen keine Grillfunktion hat, kannst Du auch nur die Oberhitze oder eben auch die Ober-/Unterhitze verwenden. Dann auf 250 Grad einstellen.
  2. Jetzt die Paprika waschen, trocken tupfen, halbieren und das Kerngehäuse entfernen. Die Paprikahälften mit etwas Olivenöl einreiben. Ein Rost mit Backpapier belegen und die Paprikahälften mit der Hauseite nach oben auf den Rost legen. Dann, bei der Grillfunktion für 10 bis 12 Minuten auf die oberste Schiene in den Ofen geben. Bei Oberhitze oder Ober-/Unterhitze kann sich die Backzeit verlängern. Die Paprikahälften sind fertig, wenn die Haut schwarz ist. Dann die Paprikahälften aus dem Backofen nehmen und in eine Schüssel geben. Die Schüssel mit Frischhaltefolie verschließen und 10 Minuten ruhen lassen. Den Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze umstellen und ein Blech mit Backpapier ausstatten.
  3. In der Zwischenzeit die Zwiebel schälen und in grobe Würfel schneiden. Knoblauch ebenfalls schälen und in grobe Scheiben schneiden. Thymian vom Zweig zupfen. Die Zucchini waschen, trocken tupfen und der Länge nach halbieren. Mit einem Löffel das weiche Kerngehäuse entfernen.
  4. Eine Pfanne bei mittlerer Hitze auf den Herd stellen. Sobald die Pfanne schön heiß ist, 1 El Olivenöl hineingeben und die Zwiebelwürfel darin anschwitzen, bis sie leicht glasig sind. Dann Knoblauch und Thymian hinzufügen und 30 Sekunden mit anschwitzen. Jetzt das Tomatenmark, Salz, Pfeffer und geräuchertes Paprikapulver hinzufügen. Das Ganze für weitere 30 Sekunden unter ständigem Rühren anbraten, bis sich das Tomatenmark überall verteilt hat. Dann mit 1 Tl Worcestershiresauce ablöschen. Noch einmal durchrühren und die Mischung aus der Pfanne nehmen und beiseite stellen.
  5. Jetzt die Zucchini-Hälften mit der Schnittfläche nach unten in die Pfanne geben. Die Zucchini 45 Sekunden anbraten. Dann herausnehmen und die Zucchini-Hälften mit der Schnittfläche nach oben auf das Backblech geben.
  6. Die Paprikahälften aus der Schüssel nehmen und die Haut abziehen. Paprika zusammen mit der Zwiebel-Knoblauch-Mischung und Joghurt in eine Küchenmaschine geben und die Zutaten zu einer Soße verarbeiten.
  7. Die Paprikasoße auf die Zucchini-Hälften verteilen. Den Schafskäse mit den Händen zerkrümeln und auf die Zucchini-Hälften geben. Das Ganze für 30 Minuten auf die mittlere Schiene in den Backofen geben.
  8. Jetzt noch schnell die Petersilie grob hacken. Nach 30 Minuten die Zucchini-Hälften aus dem Backofen holen und auf Teller verteilen. Mit der Petersilie garnieren und genießen. Fertig.