Weiße Bohnensuppe mit Hackfleisch, Kartoffeln und Spinat

Oktober 2018
Weiße Bohnensuppe mit Hackfleisch, Kartoffeln und Spinat
Weisse Bohnen Suppe mit Hackfleisch, Kartoffeln und Spinat

Hallo Freunde des guten Geschmacks,

der Herbst ist da. Nicht nur kalendarisch, sondern auch meteorologisch dürfen wir die dritte Jahreszeit in 2018 begrüßen. Aktuell schwärmen wir ja noch vom goldenen Oktober, was den eigentlich Vorteil vom Herbst, die wohltuenden Suppen und Eintöpfe kochen und essen zu dürfen, etwas in den Hintergrund rückt. Dann muss man halt auch kulinarisch etwas auf den Tisch bringen, was irgendwie zwischen Sommer und Herbst stecken geblieben ist.

Meine weiße Bohnensuppe mit Hackfleisch, Kartoffeln und Spinat schafft diesen Spagat glaube ich ganz gut. Die Suppe hat würziges Hackfleisch, energiereiche Bohnen, frischen Babyspinat, zarte Kartoffeln und einen cremigen Touch durch einen Schuss Sahne. Sie ist irgendwie würzig und tief, aber auch frisch und leicht zugleich.

Bei der Zubereitung könnt Ihr eigentlich nichts falsch machen. Bratet das Hackfleisch ordentlich an, bis es leicht knusprig wird. Nehmt es aus dem Topf und stellt es erst einmal beiseite. Gebt die Sahne erst ganz zum Schluss dazu. Kocht die Suppe dann bitte auch nicht mehr so lange bzw. bei zu hohen Temperaturen. Das mag die Sahne nämlich gar nicht gerne.

Ich hab die Gemüsebrühe übrigens selbst hergestellt. Das würde ich Euch auch empfehlen. Einfach 2 oder 3 Karotten, ein Stück Knollensellerie, eine Lauchstange, 2 kleine Zwiebeln, 1 Knoblauchzehe, ein paar Kräuter wie Rosmarin und Petersilie in einem Topf geben und mit 2 Liter Wasser knapp 1 Stunde leicht köcheln lassen. Danach die Brühe durch ein Sieb in einen Topf geben und dabei das ausgekochte Gemüse abfangen. Das Ganze mit Salz und Pfeffer würzen und fertig.

Natürlich könnt Ihr auch eine fertige Brühe kaufen. Egal wie Ihr es macht, probiert mein Rezept doch mal aus.

  • Etwa 35 Minuten
  • Für 4 – 6 Personen
  • Einfach
Drucken

Zutaten:

  • 2 bis 3 Kartoffeln,
    mehligkochend ca. 250 g
  • 1 Zwiebel, weiß ca. 95 g
  • 1 Knoblauchzehe ca. 5 g
  • 100 g Babyspinat
  • 1 El getrockneter Oregano
  • 1 Dose Weiße Bohnen,
    Füllmenge: 800 g / Abtropfgewicht: 500 g
  • 800 ml Gemüsebrühe
  • 250 g Rinderhackfleisch
  • 200 ml Sahne
  • 4 El Olivenöl
  • Salz
  • Pfeffer

So geht’s:

  1. Einen großen Topf bei mittlerer Hitze auf den Herd stellen. Sobald der Topf schön heiß ist, 2 El Olivenöl hineingeben. Dann das Hackfleisch in den Topf geben und braten. Das Hackfleisch mit einem Kochlöffel zerkleinern. Nach und nach tritt aus dem Fleisch Flüssigkeit aus. Das Hackfleisch so lange braten, bis die Flüssigkeit verkocht, das Hackfleisch schön braun ist und am Topfboden ein Bratensatz entsteht. Zwischendurch immer mal wieder durchrühren und sobald die Flüssigkeit verkocht ist, mit Salz und Pfeffer würzen.
  2. In der Zwischenzeit, die Bohnen aus der Dose befreien und in ein feines Sieb geben. Die Bohnen kurz unter kaltem Wasser abspülen und damit die leicht schleimige Flüssigkeit entfernen. Die Bohnen dann gut abtropfen lassen. Die Schale der Zwiebel und der Knoblauchzehe abziehen. Die Zwiebel in feine Würfel und den Knoblauch in feine Scheiben schneiden. Die Kartoffeln schälen und in ca. 2 cm große Würfel schneiden.
  3. Sobald das Hackfleisch fertig ist, aus dem Topf nehmen und in einer Schüssel beiseite stellen.
  4. Den Topf zurück auf den Herd stellen und 2 El Olivenöl hineingeben. Die Zwiebelwürfel in den Topf geben und anschwitzen. Sobald die Zwiebelwürfel weich werden, den Knoblauch hinzufügen. Nach kurzer Zeit die Kartoffelwürfel in den Topf geben und mit einer Prise Salz, Pfeffer und 1 El getrockneten Oregano würzen. Einmal durchrühren und mit der Gemüsebrühe ablöschen. Die Bohnen hinzufügen und den Deckel auf den Topf geben. Die Suppe für 15 – 20 Minuten köcheln lassen, bis die Kartoffeln gar sind.
  5. In der Zwischenzeit, wenn nötig, den Babyspinat waschen und abtrocknen.
  6. Sind die Kartoffeln gar, die Suppe mit der Sahne auffüllen und den Babyspinat hinzufügen. Einmal gut durchrühren, bis der Babyspinat weich bzw. in sich zusammengefallen ist.
  7. Die Suppe einmal kurz aufkochen lassen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Fertig.

Was sagst Du dazu?

Wenn Du ein Kommentar hinterlässt, wird es nicht sofort veröffentlicht. Dein Kommentar wird von mir geprüft und manuell freigegeben. Du kannst auch anonym ein Kommentar hinterlassen. Dafür die Felder Name, E-Mail und Webseite leer lassen. Diese sind optional und müssen nicht ausgefüllt werden. Pflichtfelder sind ensprechend mit * markiert.