Spaghetti mit Zoodles an Crème fraîche mit Zitrone & Schafskäse

Spaghetti mit Zoodles an Crème fraîche mit Zitrone & Schafskäse
Spaghetti mit Zoodles an Crème fraîche mit Zitrone & Schafskäse

Hallo Freunde des guten Geschmacks,

langsam aber sicher zieht der Frühling wieder bei uns ein. Heute Nacht werden erst einmal die Uhren auf die Sommerzeit umgestellt. Wir verlieren zwar eine ganze Stunde, haben dafür aber am Abend länger Tageslicht. Ich freue mich auf jeden Fall auf die vielen Sonnenstunden. Denn mit den wärmeren Temperaturen kommen auch wieder die leichten und seichten Gerichte auf den Tisch.

Meine Spaghetti mit Zoodles an Crème fraîche mit Zitrone & Schafskäse ist eines davon. Der eine oder andere fragt sich jetzt vielleicht, was zum Teufel sind Zoodles? Das Wort setzt sich aus Zucchini und Nudel zusammen. Es sind einfach nur Zucchini-Spiralen, die ein wenig aussehen wie Spaghetti. Die meisten Leute nutzen Zoodles als Nudel-Ersatz. Ich aber kombiniere beide einfach mal miteinander. Ein paar Kohlenhydrate schaden nämlich nicht ;-)

Das Rezept ist nicht nur leicht und erfrischend, sondern auch bestens für einen stressigen Alltag geeignet. Denn die Zubereitung ist schnell erledigt und geht auch leicht von der Hand. Voraussetzung ist, dass man einen Spiralschneider in der Küche liegen hat. Ach ja und eine Küchen bzw. Grillzange kann nicht schaden. Die ist nämlich perfekt um die Zoodles mit den Spaghetti zu vermischen.

Viel falsch machen kann man bei meinem Rezept eigentlich nicht. Wichtig ist, dass Ihr die Nudeln nicht zu spät aufsetzt. Denn die Arbeiten in der Pfanne sind verdammt schnell erledigt. Probiert mein Gericht doch mal aus. Jetzt wo die Sonne sich wieder langsam aber sicher von ihrer besten Seite zeigt :D

  • Etwa 15 Minuten
  • Für 2 Personen
  • Einfach
Drucken

Zutaten:

  • 150 g Spaghetti
  • 1 Zucchini ca. 300 g
  • 1 Knoblauchzehe ca. 4 g
  • 2 Thymianzweige ca. 3 g
  • Saft einer halben kleineren Zitrone
  • 2 El Crème fraîche
  • Etwas Schafskäse ca. 40 g
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1/2 Tl Chiliflocken
  • 1 El Olivenöl

So geht’s:

  1. Als erstes die Zucchini unter kaltem Wasser abspülen und trocken tupfen. Dann mit einem Spiralschneider bearbeiten. Die Zucchini-Spiralen sollten nicht zu lang sein. Ruhig mit einer Schere etwas kürzen. Etwa auf die Länge der Spaghetti. Dann den Knoblauch schälen und in kleine Würfel schneiden. Den Thymian vom Zweig zupfen und grob hacken.
  2. Einen Topf mit ausreichend Wasser für die Pasta auf den Herd stellen. Sobald das Wasser kocht, gut salzen und die Nudeln hineingeben.
  3. Im Anschluss eine Pfanne bei mittlerer Hitze auf den Herd stellen. Ist die Pfanne schön heiß, Olivenöl hineingeben. Dann Thymian, Knoblauch und Chiliflocken ins Öl geben und verteilen. Das Ganze 30 Sekunden im Öl brutzeln lassen. Dann folgen die Zucchini-Spiralen. Mit Salz und Pfeffer würzen und dann, am besten mit einer Küchen bzw. Grillzange, die Zucchini-Spiralen ein paar Mal im Öl wenden. Dann so lange garen, bis die Pasta fertig ist. Zwischendurch die Zucchini-Spiralen immer mal wieder wenden.
  4. Währenddessen Crème fraîche mit einer Prise Salz, Pfeffer und dem Saft einer halben Zitrone verrühren.
  5. Sobald die Pasta gar ist, mithilfe der Küchen bzw. Grillzange die Nudeln aus dem Topf heraus direkt in die Pfanne geben. Dabei darf auch ruhig etwas von dem Kochwasser mit in die Pfanne kommen. Dann wieder mithilfe der Küchen bzw. Grillzange die Pasta mit den Zucchini-Spiralen vermischen.
  6. Dann die aufgepeppte Crème fraîche in die Pfanne geben und gut verteilen bzw. mit den anderen Zutaten vermischen.
  7. Jetzt kann auch schon serviert werden. Die Pasta auf Tellern verteilen. Den Schafskäse mit den Händen zerkrümeln und über die Pasta geben. Dann noch mit ein wenig Pfeffer garnieren. Fertig.