Hähnchenspieße mit Ananas, roten Zwiebeln & Thymian auf grobem Maispüree

Dezember 2017
Rezept: Hähnchenspieß mit Ananas und Maispüree
Rezept: Hähnchenspieß mit Ananas und Maispüree

Hallo Freunde des guten Geschmacks,

ihr kennt das vielleicht. Es gibt da diese Tage, an denen gelingt einem Nichts! Überhaupt gar nichts! Man versalzt die Suppe, lässt das Steak anbrennen oder mischt in einem Wahn von kreativer Selbstüberschätzung irgendeinen Mist zusammen! Also ich kenne das. Der Tag, an dem dieses Gericht hier entstand, war keiner von diesen.

Wenn es einen kulinarischen Himmel gibt, dann steht da irgendwo in der Ecke ein Teller mit genau diesem Gericht rum. Versteht mich nicht falsch, ich will hier keine eigenen Lobeshymnen auf mich singen, aber manchmal muss man sich auch mal selbst auf die Schulter klopfen und zu seinem Inneren sagen, gut gemacht.

Meine Hähnchenspieße mit Ananas, roten Zwiebeln & Thymian auf grobem Maispüree machen es mir aber auch echt schwer nicht eingebildet rüber zu kommen. Denn das Zeug ist dermaßen lecker, dass ich mich die ganze Zeit frage, wie ich nur ohne dieses Gericht leben konnte. Vor allem das Maispüree hat es mir angetan.

Zugegeben, meine Arbeit war nur die halbe Miete. Es scheint ein kulinarisches Gesetz zu sein, dass Mais, Ananas, rote Zwiebeln und Hähnchenfleisch so gut miteinander harmonieren. Sie sind füreinander geschaffen und versprühen in dieser Kombination echtes Karibikfeeling. Ich musste sie also nur noch zusammenbringen ;-)

An dieser Stelle möchte ich Euch nicht weiter mit endlos geschriebenen Zeilen vom Leben oder Arbeiten abhalten. Darum sage ich nur noch eins: Probiert mein Rezept doch mal aus.

  • Etwa 40 Minuten
  • Für 4 Personen
  • Einfach
Drucken

Zutaten:

  • 380 g Hähnchenbrustfilet
  • 4 vorgekochte Maiskolben ca. 800 g
  • 1 Zwiebel, rot ca. 65 g
  • 1 Zwiebel, weiß ca. 60 g
  • 1 Knoblauchzehe ca. 3 g
  • Ananasstücke aus der Dose ca. 140 g
  • 1 Rosmarinzweig ca. 1 g
  • 2 Thymianzweige ca. 3 g
  • 1/2 Tl Paprikapulver
  • 1/4 Tl Kurkuma
  • Salz
  • Pfeffer
  • 3 El Olivenöl
  • 200 ml Sahne
  • 35 g Butter
  • 4 lange Holzspieße

So geht’s:

  1. Als Erstes das Hähnchenbrustfilet in etwa gleich große Stücke/Würfel schneiden. Thymian vom Zweig zupfen und klein hacken. Ananasstücken aus der Dose befreien und mithilfe eines Siebs abtropfen. Rote Zwiebel schälen, vierteln und von jedem Viertel den Strunk entfernen. Anschließend die Zwiebelspalten mit den Händen auseinandernehmen.
  2. Hähnchenwürfel zusammen mit Thymian, Ananasstücken, Zwiebelspalten, 1/2 Tl Paprikapulver, 1/4 Tl Kurkuma, einer Prise Salz, Pfeffer und einem EL Olivenöl in eine Schüssel geben und alles gut miteinander vermischen. Dann die Schüssel Beiseitestellen.
  3. Maiskörner vom Kolben lösen. Rosmarin vom Zweig zupfen und klein hacken. Weiße Zwiebel schälen und in feine Würfel schneiden. Knoblauch schälen und ebenfalls in feine Würfel schneiden.
  4. Einen Topf bei mittlerer Hitze auf den Herd stellen. Sobald der Topf schön heiß ist, die Hälfte der Butter hineingeben und diese zerlassen. Den Rosmarin zur Butter geben und einrühren. Zwiebelwürfel hinzufügen und anschwitzen, bis sie glasig werden. Knoblauch hinzugeben und kurz mit anschwitzen. Dann folgen die Maiskörner. Mit Salz und Pfeffer würzen, gut umrühren und 1 Minute mit anschwitzen. Danach mit Sahne auffüllen und die Hitze auf kleinste Stufe reduzieren. Dann für 5 Minuten leicht köcheln lassen.
  5. Den Mais mithilfe eines Mixers grob pürieren. Anschließend das Maispüree zurück in den Topf geben. Die restliche Butter einrühren und ggf. mit Salz und Pfeffer nachwürzen. Dann das Püree warmhalten.
  6. Abwechselnd Hähnchenwürfel, rote Zwiebelspalten und Ananasstücke auf einen Holzspieß schieben.
  7. Den Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze einstellen.
  8. Eine Pfanne bei mittlerer Hitze auf den Herd stellen. Sobald die Pfanne schön heiß ist, 2 EL Olivenöl hineingeben. Dann die Spieße von allen Seiten scharf anbraten, bis sie eine schöne goldbraune Farbe haben. Danach die Spieße auf ein mit Backpapier belecktes Backblech geben und auf die mittlere Ebene des Backofens schieben. Die Spieße brauchen etwa 20 Minuten. Nach den ersten 10 Minuten die Spieße einmal wenden und fertig backen.
  9. Das Maispüree auf Tellern verteilen und jeweils einen Hähnchenspieß obendrauf geben.

fertig …

Rezept: Hähnchenspieß mit Ananas und Maispüree

2 Leute schrieben was dazu:

  1. Von Helene Zekl am 28.01.2018

    Sehr sehr lecker- ich hab den Spieß allerdings noch um Zucchini und Paprika ergänzt und zum Fettsparen nur im Backofen gebraten. Das Rezept werde ich definitiv nochmal machen!

    Antworten
    • Von Daniel am 28.01.2018

      Oh das klingt nach einer leckeren Ergänzung. Danke dir.

      Antworten

Was sagst Du dazu?

Wenn Du ein Kommentar hinterlässt, wird es nicht sofort veröffentlicht. Dein Kommentar wird von mir geprüft und manuell freigegeben. Du kannst auch anonym ein Kommentar hinterlassen. Dafür die Felder Name, E-Mail und Webseite leer lassen. Diese sind optional und müssen nicht ausgefüllt werden. Pflichtfelder sind ensprechend mit * markiert.