Walter‘s Geburtstagsfrühstück – Rührei mit Bacon inspiriert von Breaking Bad

Juni 2017
seriesly Delicious: Rezept - Walters Geburtstagsfrühstück - Rührei mit Bacon
seriesly Delicious: Rezept - Walters Geburtstagsfrühstück - Rührei mit Bacon

Hallo Freunde des guten Geschmacks,

vor langer Zeit hatte ich die Idee, Gerichte aus TV-Serien nachzukochen. Der Einfall kam mir, als ich darüber nachdachte, wie ich meine Leidenschaft fürs Kochen mit dem Bloggen über Filme und Serien verbinden könnte. Damals war ich aufgrund einer Urheberrechts-Abmahnung auf der Suche nach eignen Inhalten.

Die Sache verlief dann aber erst einmal im Sand und irgendwann entdeckte ich dann diesen YouTube-Chanel „Binging with Babish“. Mist, der Typ machte genau das, was ich auch machen wollte und dass, auch noch ziemlich genial! Egal, ich blieb am Ball und verwirklichte meine Idee.

Willkommen zu meiner Idee :-) Immerhin mache ich das Ganze ja nicht auf YouTube ;-) und, es kann ruhig mehrere Leute geben, die sich einem Thema widmen!

Also präsentiere ich Euch heute den ersten Beitrag aus meiner neuen Kategorie „seriesly Delicious“. Den Startschuss macht das Geburtstagsfrühstück von Walter White aus „Breaking Bad“. Nämlich Rührei mit Bacon.

Breaking Bad hatte mich damals schwer beeindruckt und war für mich im Grunde der Beginn, mich intensiver mit Serien zu beschäftigen. Ich hatte ziemlich spät mit der Serie angefangen. Staffel 1 bis 4 konnte ich deswegen schauen, ohne warten zu müssen. Für die Folgen der 5. und damit letzten Staffel, musste ich dann immer bis Freitag warten.

An „Breaking Bad“ gefiel mir die Story, die Geschichte. Das war mal was anderes und eine echte Abwechslung zu klassischen Krimi oder Ärzte Serien. Dazu kam, dass „Breaking Bad“ unheimlich gut umgesetzt wurde. Die Mischung aus Drama, Action und manchmal sogar ein wenig Humor, war genial. Dazu die hervorragenden Darsteller und die unkonventionelle musikalische Untermalung. Großartig! Breaking Bad war für mich auch die erste Serie, bei der ich nach einer Folge nicht abschalten konnte und mir so, die eine und andere Nacht um die Ohren geschlagen hatte :-)

Habt Ihr „Breaking Bad“ bereits gesehen? Falls nicht, holt es nach! Ich für meinen Teil kann die Serie nur empfehlen. Und falls Ihr auf Rührei mit Bacon steht, dann macht Euch doch mal das leckere Geburtstagsfrühstück von Walter White. :-)

  • Etwa 10 Minuten
  • Für 1 Personen
  • einfach
Drucken

Zutaten:

  • 6 Eier Größe M
  • 5 1/2 Bacon Scheiben (um die 50 zu schreiben)
  • 150 ml Milch
  • Salz
  • Pfeffer
  • Etwas frisch geriebene Muskatnuss

So geht’s:

  1. Als Erstes stellen wir eine Pfanne bei mittlerer Hitze auf den Herd. Sobald die Pfanne schön heiß ist, geben wir die Baconscheiben hinein. Wir geben kein Öl hinzu, da der Bacon beim Auslassen reichlich Fett abgibt. Wir braten die Baconscheiben von beiden Seiten etwa 3 – 4 Minuten, bis sie schön braun sind und sich das wabbelige weiße Fett verabschiedet hat. Anschließend holen wir den Bacon aus der Pfanne und geben die Scheiben auf ein Stück Küchenrolle zum Abtropfen. Das ist wichtig, denn erst hier beim Abkühlen und Abtropfen erhärten die Baconscheiben. Die Pfanne mit einem Stück Küchenrolle grob säubern und Beiseitestellen.
  2. Jetzt schlagen wir die Eier auf und geben sie in eine Schüssel. Mit einem Schneebesen die Eier ordentlich verquirlen, bis sich eine leichte Schaumbildung entwickelt.
  3. Dann geben wir die Milch zu den Eiern und rühren noch einmal gut durch.
  4. Jetzt nehmen wir uns wieder die Pfanne, stellen sie auf den Herd bei mittlerer Hitze und geben die Eimasse hinein.
  5. Unter ständigem Rühren mit einem Pfannenwender lassen wir die Eimasse stocken. Unser Rührei sollte am Ende noch leicht feucht sein.
  6. Bevor wir servieren, würzen wir mit Salz, Pfeffer und ein wenig frisch geriebene Muskatnuss. Natürlich kann man auch fertiges Muskatnusspulver nehmen.
  7. Jetzt geben wir unser Rühren auf einen Teller und garnieren es mit den Baconscheiben, aus denen wir die Zahl 50 formen.

fertig …

seriesly Delicious: Walters Geburtstagsfrühstück - Rührei mit Bacon

Was sagst Du dazu?

Wenn Du ein Kommentar hinterlässt, wird es nicht sofort veröffentlicht. Dein Kommentar wird von mir geprüft und manuell freigegeben. Du kannst auch anonym ein Kommentar hinterlassen. Dafür die Felder Name, E-Mail und Webseite leer lassen. Diese sind optional und müssen nicht ausgefüllt werden. Pflichtfelder sind ensprechend mit * markiert.