Spiegelei Frittata mit Frühlingszwiebeln, Bacon und Mais

Frittata mit Spiegelei
Frittata mit Spiegelei

Hallo Freunde des guten Geschmacks,

schnell, einfach und mega wandelbar. So könnte man mit ein paar Adjektiven die Frittata beschreiben. Wer mir aufmerksam auf Instagram folgt, weiß, dass ich ein großer Fan von dem italienischen Klassiker bin. Ich liebe die vielfältigen Möglichkeiten, die diese Eierspeise mit sich bringt. Man kann im Grunde alles reinhauen, was man mag.

Lange Zeit war der Dienstag mein Frittata-Tag. Zwischen endlich Feierabend und ab geht es zum Serienabend, war das Zeitfenster für ein großes Abendmahl einfach zu klein. Das italienische Omelett aber passte da perfekt rein. Im Schnitt verbringt man gerade einmal 15 – 20 Minuten in der Küche und fertig ist das Essen. Die Italiener verzehren ihre Frittata am liebsten morgens zum Frühstück, aber genauso gut darf man auch mittags oder abends zuschlagen.

Ich hab bereits etliche Variationen der Frittata ausprobiert. Sei es mit Lachs, Spinat und Schafskäse. Mit Bacon, Paprika und Parmesan. Oder mit Zucchini und Hüttenkäse. Viele tolle Möglichkeiten, viele tolle Rezepte und doch hat es bisher keins davon auf meinen Blog geschafft. Komisch oder? Der Grund ist eine Mischung aus zu wenig Zeit und Unzufriedenheit. Bei ein paar Ideen war ich einfach nicht so zu 100% überzeugt. Dabei waren die Ergebnisse schlussendlich alle lecker. Deshalb werde ich ab jetzt auch nach und nach die Ganzen, auf der Strecke gebliebenen Frittata-Ideen noch einmal kochen und auf den Blog bringen.

Den Anfang mache ich direkt mal mit einer etwas verrückteren Variante! Verrückt deshalb, weil kein normaler Mensch auf die Idee kommen würde, zusätzlich zu den 6 – 8 Eiern, die sowieso schon in so einer Frittata stecken, auch noch 4 obendrauf zu klatschen. Aber ich hatte diese Idee und dann lasse ich da auch nicht von ab ;-)

Die „Spiegeleier“ habe ich aber nicht erst in einer Pfanne gebraten und dann einfach so obendrauf geworfen. Nein, die Eier werden auf der noch recht flüssigen Frittata aufgeschlagen und dann gemeinsam mit ihr im Ofen fertig gebacken. Ich sage Euch, die ist richtig lecker. Das Eigelb ist noch ein klein wenig flüssig und verläuft beim Aufschneiden über die anderen Zutaten. Herrlich. Apropos andere Zutaten. Aktuell bin ich ein mega Fan von Bacon, Mais und Frühlingszwiebeln. Ich finde, die Mischung passt herrlich zusammen und mit einem Stück guter Butter, hebt das Gericht noch einmal mehr ab.

Ich schreibe das ja echt nicht oft, aber diese Frittata müsst Ihr probieren. Wenn Ihr nicht gerade eine Abneigung gegen Bacon, Mais oder Frühlingszwiebeln habt, geht in den Supermarkt, kauft die Zutaten, rennt in die Küche und probiert meine Spiegelei Frittata mit Frühlingszwiebeln, Bacon und Mais aus.

  • Etwa 20 Minuten
  • Für 2 – 4 Personen
  • Einfach
Drucken

Zutaten:

  • 10 Eier
  • Bacon in Scheiben 125 g
  • 1 Rosmarinzweig ca 4g
  • 4 Frühlingszwiebeln ca 110 g
  • 1 Knoblauchzehe ca 6g
  • 1 Dose Mais
    (300 g  Füllgewicht / 285 g Abtropfgewicht)
  • 25 g Parmesan
  • 10 g Butter
  • Salz
  • Pfeffer

So geht’s:

  1. Den Backofen auf 175 Grad einstellen und ein Rost auf die mittlere Ebene schieben.
  2. Bacon in 1 cm große Quadrate schneiden. Eine beschichtete Pfanne bei mittlerer Hitze auf den Herd stellen und in die noch kalte Pfanne den Bacon geben. Langsam das Fett auslassen und den Bacon leicht knusprig braten.
  3. In der Zwischenzeit Mais aus der Dose holen und abtropfen lassen. Rosmarin vom Zweig zupfen und klein hacken. Knoblauch schälen und in feine Würfel schneiden. Frühlingszwiebeln waschen, trocken tupfen und in grobe Ringe schneiden. Ein paar Ringe für die Garnierung beiseitelegen. Parmesan fein raspeln.
  4. 6 Eier aufschlagen und in eine Schüssel geben. Salz, Pfeffer und den geraspelten Parmesan hinzufügen. Das Ganze mit einem Schneebesen ordentlich verquirlen, bis die Masse leicht schäumt.
  5. Sobald der Bacon reichlich fett gelassen hat, Rosmarin, Frühlingszwiebeln und Knoblauch hinzufügen. Alles gut durchmischen und etwa 1 Minute im Fett brutzeln lassen.
  6. Dann die Butter hinzufügen, schmelzen lassen und dabei in der Pfanne verteilen. Anschließend den Mais hinzufügen und einmal alles gut durchmischen. Mit etwas Salz und Pfeffer würzen.
  7. Die Ei-Parmesan-Mischung in die Pfanne geben und mit einem Kochlöffel überall verteilen. Dabei auch mit den anderen Zutaten gut vermischen. Sobald die Masse beginnt am Boden der Pfanne zu stocken mit dem Rühren aufhören. Die Pfanne noch gut eine Minute auf dem Herd stehen lassen.
  8. Die restlichen 4 Eier aufschlagen und auf die Frittata geben. So als würde man Spiegeleier machen.
  9. Die Frittata für 8 – 10 Minuten in den Backofen schieben.
  10. Sobald das Eiweiß der Spiegeleier gestockt und die Ei-Parmesan-Mischung goldbraun gebacken ist, die Frittata aus dem Backofen holen und 5 Minuten abkühlen lassen.
  11. Vor dem servieren die Spiegeleier mit Salz und Pfeffer bestreuen und mit den beiseitegelegten Frühlingszwiebeln garnieren.