Ein Dreierlei unter der Hähnchenbrust

April 2017
Rezept: Dreierlei mit Kartoffel, Karotten und Kohlrabi Gemüse mit gebratener Hähnchenbrust
Rezept: Dreierlei mit Kartoffel, Karotten und Kohlrabi Gemüse mit gebratener Hähnchenbrust

Hallo Freunde des guten Geschmacks,

was für eine Woche. Endlich schien so richtig die Sonne und laut Wetterdienst, war es der wärmste März überhaupt. Aber nicht nur das Wetter spielte mir so richtig in die Karten, auch die Angebote im Supermarkt. Wenn ich einkaufe, dann besorge ich direkt alles, was ich für die Woche brauche. Ich blätter durch die Prospekte und überlege mir, was ich kochen werde. Ich orientiere mich dann auch gerne mal an den aktuellen Angeboten. Weil Geld sparen ist ja immer gut.

Beim Supermarkt meines Vertrauens war das Angebot an Angeboten diese Woche riesig :-) Unter anderem waren auch die Gemüse im Angebot, aus denen ich schließlich dieses Gericht zauberte. Ich wäre so wahrscheinlich nie auf die Idee gekommen, Kohlrabi, Möhren und Kartoffeln zu kombinieren. Aber was soll ich sagen, die Kombination schmeckt wirklich super. Das Tolle dabei ist auch, dass alle drei Gemüse die gleiche Garzeit haben. Vorausgesetzt, man schneidet sie in gleich große Stücke.

Damit man aber auch ein wenig Fleisch zwischen die Zähne bekommt, habe ich mich für eine simple gebratene Hähnchenbrust entschieden. Sie ist ein toller Gegenpol zum Gemüse. Probiert es mal aus.

  • Etwa 30 Minuten
  • Für 2 Personen
  • Einfach
Drucken

Zutaten:

  • 1 Kohlrabi ca. 330 g
  • 1 Möhre ca. 225 g
  • 3 Kartoffeln, festkochend ca. 315 g
  • 1 Zwiebel, weiß ca. 70 g
  • 2 Knoblauchzehen ca. 5 g
  • Pfeffer
  • Salz
  • 2 Tl Paprika-Gewürz
  • Etwas Frisch geriebene Muskatnuss (Alternativ 1 Tl Muskatnusspulver)
  • 3 El Olivenöl
  • 500 ml Wasser
  • 150 ml Brühe vom gekochten Gemüse
  • 50 g Butter
  • Petersilie ca. 10 g
  • 2 Hähnchenbrüste ca. 400 g

So geht’s:

  1. Als Erstes müssen wir das Gemüse schälen.
  2. Anschließend schneiden wir das Gemüse in etwa gleiche große Würfel.
  3. Die Zwiebeln und den Knoblauch schälen und in feine Würfel schneiden. Für den Knoblauch empfehle ich eine Knoblauchpresse!
  4. Einen großen Topf bei hoher Hitze auf den Herd stellen. 2 El Olivenöl hineingeben und die Zwiebeln darin anschwitzen. Kurz darauf auch den Knoblauch hineingeben.
  5. Sobald die Zwiebeln glasig sind, Möhren, Kartoffeln und Kohlrabi hinzugeben und umrühren.
  6. Direkt großzügig mit Salz und Pfeffer würzen.
  7. Anschließend mit Wasser ablöschen, umrühren und den Deckel drauf geben.
  8. Für ca. 20 Minuten kochen lassen.
  9. Kümmern wir uns um die Hähnchenbrüste. Wir nehmen uns zwei Blätter Backpapier. Auf das eine kommen die Hähnchenbrüste. Wir würzen beide Seiten mit Salz, Pfeffer und Paprika-Gewürz. Jetzt legen wir das zweite Backpapier obendrauf und schlagen die Hähnchenbrüste mit einem Nudelholz etwas flacher. Nicht zu viel, wir wollen kein Schnitzel machen!
  10. Die Hähnchenbrüste lassen wir jetzt kurz in Ruhe, damit die Gewürze einziehen können.
  11. Das Gemüse braucht etwa 20 Minuten. Circa 10 Minuten, bevor das Gemüse gar ist, sollten wir die Hähnchenbrüste in die Pfanne hauen. Dafür stellen wir eine Pfanne bei hoher Stufe auf den Herd. Sobald die Pfanne schön heiß ist, geben wir 1 El Olivenöl hinein und braten unsere Hähnchenbrüste scharf an.
  12. Von beiden Seiten braten wir die Hähnchenbrust circa 4 Minuten. Danach reduzieren wir die Temperatur auf mittlere Stufe.
  13. Unsere Hähnchenbrüste ruhen nun auf dem Herd. Zwischenzeitlich immer mal wieder wenden. Also kümmern wir uns weiter um das Gemüse.
  14. Wir stellen die Herdplatte vom Gemüse auf kleinere Stufe und gießen es erst einmal ab. Dafür stellen wir aber einen Behälter bereit, der die Flüssigkeit auffängt. Das Gemüse kommt zurück in den Topf und auf den Herd.
  15. In dem Topf zum Gemüse geben wir 150 ml von der aufgefangenen Flüssigkeit und die Butter. Alles gut, aber vorsichtig verrühren. Wir wollen unser Gemüse ja nicht zermatschen. Wir rühren, bis die Flüssigkeit mit der Butter eine schöne Soße gebildet hat. Dann ein wenig frisch gemahlene Muskatnuss dazugeben. Alternativ geht auch Muskatnusspulver.
  16. Anschließend hacken wir die Petersilie fein. Einen kleinen Teil legen wir für die Garnierung beiseite. Den Rest geben wir zum Gemüse. Die Petersilie vorsichtig unterrühren.
  17. Das Gemüse steht bereit. Sollten die Hähnchenbrüste noch nicht gar sein, stellt die Herdplatte vom Gemüse auf kleinste Stufe und haltet so das Gemüse warm.
  18. Sind unsere Hähnchenbrüste und das Gemüse fertig, können wir alles anrichten. Zuerst das Gemüse auf den Tellern verteilen und anschließend die Hähnchenbrüste in ca. 2 cm breite Streifen scheiden und oben auf das Gemüse geben.
  19. Zum Schluss noch mit Petersilie garnieren und servieren.

Fertig …

Rezept: Dreierlei mit Kartoffel, Karotten und Kohlrabi Gemüse mit gebratener Hähnchenbrust

Was sagst Du dazu?

Wenn Du ein Kommentar hinterlässt, wird es nicht sofort veröffentlicht. Dein Kommentar wird von mir geprüft und manuell freigegeben. Du kannst auch anonym ein Kommentar hinterlassen. Dafür die Felder Name, E-Mail und Webseite leer lassen. Diese sind optional und müssen nicht ausgefüllt werden. Pflichtfelder sind ensprechend mit * markiert.